Menü

„Arabergestüt und Menagerie: Ganslberg als Ort für Zwei- und Vierbeiner“

Vortrag

Foto: Christine Vinçon

Der entscheidende Grund für die Entstehung des Ganslberg liegt in der Begeisterung der Ehepaares Koenig für Pferde und für das Reiten. Für den Ganslberg verzichtete Fritz Koenig zu Beginn der 60er-Jahre auf eine Berufung an die Düsseldorfer Akademie. Rund um diese Leidenschaft entstand das Arabergestüt Ganslberg, welches 1993 in Paris mit dem Weltchampionat ausgezeichnet wurde. Die ›Rösser vom Ganslberg‹ wurden zur Legende – der verwunschene Ort zum Paradies für Zwei- und Vierbeiner.

Dr. Franz Niehoff geht in seinem Vortrag am 19. März um 19:30 Uhr im KOENIGmuseum (früher Skulpturenmuseum im Hofberg) einer wichtigen Zukunftsfrage nach: Ist ein Ganslberg ohne Pferde noch das koenigliche Refugium?

Der Vortrag kostet vier Euro (Mitglieder des Freundeskreises frei, Eintritt frei).