Menü

„Ganslberg – Zukunftsperspektiven“

Ausstellung

Foto: Peter Litvai

Im Sommersemester 2017 befassten sich über achtzig Münchner Studierende mit dem inzwischen legendären Künstlerhaus Fritz Koenigs, dem Ganslberg.

 

Auf der Grundlage der Seminare von Prof. Andreas Meck/ Prof. Dott. Gilberto Botti (Hochschule München, Fakultät für Architektur, Institut für Architectural Design) und Prof. Florian Nagler (Technische Universität München, Fakultät Architektur, Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren) und des vorhergehenden Aufmaßes (Lehrstuhl für Baugeschichte, Historische Bauforschung und Denkmalpflege, Prof. Dr.-Ing. Manfred Schuller, TUM) entstanden studentische Entwürfe zur Zukunft des Ganslbergs.

 

Der Künstlersitz im niederbayerischen Hügelland war bis Anfang 2017 die unverwechselbare Wirkungsstätte des weltbekannten Bildhauers und war zugleich sein umfangreichstes kuratorisches Gesamtkunstwerk. Insgesamt zeigen die Entwürfe der Studierenden zum Erhalt dieses atmosphärischen Erinnerungsortes ein weites Spektrum an Möglichkeiten auf und machen das Potential des Ortes deutlich.

 

Die Ausstellung ist ab dem 23. Februar immer dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.